Sie befinden sich hier

Inhalt

20.10.2017

Schmersal mit dem Wuppertaler Wirtschaftspreis ausgezeichnet

Spezialist für Maschinensicherheit ist „Unternehmen des Jahres 2017“

Wuppertal, 20. Oktober 2017. Die Schmersal Gruppe wurde gestern bei einer feierlichen Preisverleihung in der Glashalle der Stadtsparkasse Wuppertal mit dem Wuppertaler Wirtschaftspreis ausgezeichnet. Der seit 2003 vergebene Wuppertaler Wirtschaftspreis gehört zu den herausragenden Auszeichnungen der Stadt und wurde von der Wuppertal Marketing GmbH unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Andreas Mucke verliehen.

In der Begründung der Jury hieß es, dass der „jahrzehntelange Erfolg der Schmersal Gruppe vor allem auf die Fähigkeit zurückzuführen ist, Trends und Bedürfnisse der Industrie frühzeitig zu erkennen und schnell spezialisierte Produkte mit hoher Zuverlässigkeit dafür zu entwickeln“. Darüber hinaus wies Laudator Gunther Wölfges, Vorsitzender des Vorstandes der Stadtsparkasse Wuppertal, auf das stets aktive Engagement des Unternehmens für die Stadt und die Menschen hin, damit präge Schmersal die Lebenswelt in Wuppertal.

„Diese Auszeichnung macht mich wirklich stolz. Sie zeigt, dass wir als Unternehmen auf dem richtigen Weg sind. Wir werden weiter alle unsere Energie dafür einsetzen, unsere Position als einer der führenden Anbieter für technologisch und qualitativ hochwertige Sicherheitssysteme zu erhalten und auszubauen“, erklärte Philip Schmersal, geschäftsführender Gesellschafter, bei der Preisverleihung. „Wir betrachten den Wirtschaftspreis als Anerkennung unserer Arbeit und als Bestätigung dafür, dass unsere Entscheidung, trotz der internationalen Ausrichtung unseres Unternehmens am Standort Wuppertal festzuhalten, richtig ist.“ 

Die Schmersal Gruppe ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen, das den globalen Markt mit sicherheitstechnischen Komponenten und Systemen für Industriebetriebe beliefert. 1945 in Wuppertal gegründet, sorgt das Unternehmen seit mehr als sieben Jahrzehnten dafür, dass Menschen in der Arbeitswelt vor Verletzungen geschützt werden und Mensch und Maschine sicher zusammenarbeiten können. Am Standort Wuppertal hat die Schmersal Gruppe in den vergangenen Jahren ihre Fertigung erheblich ausgebaut und damit weitere Arbeitsplätze geschaffen. Zurzeit sind in Produktion und Verwaltung am Stammsitz in Oberbarmen rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

 

 

Dateianlagen:
 PM-Wirtschaftspreis_de.doc (162 KB )

Kontextspalte