Sie befinden sich hier

Inhalt

10.04.2019

Drachentanz mit dem Bergischen Löwen

Der 17. Bergische Unternehmerkongress, zu dem die Wuppertaler Wirtschaftsjunioren am 9. April in die Glashalle der Stadtsparkasse eingeladen hatten, befasste sich mit dem Thema „Chinas Einfluss auf unsere regionale Wirtschaft“. An den  Impulsvortrag von Wirtschaftsjournalist Frank Sieren schloss sich eine Podiumsdiskussion an, die unter der Überschrift „Drachentanz mit dem Bergischen Löwen“ die Chancen und Risiken unserer Geschäftsbeziehungen zum Reich der Mitte beleuchtete. Zu den Diskutanten zählten – neben dem Referenten – Philip Schmersal (m.), Dr. Rolf Volmering, Vorstand der Wirtschaftsförderung Wuppertal, Sabine Dietlmeier, Leiterin der Deutschen Auslandshandelskammer in China, und Moderator Dr. Andreas Braasch, geschäftsführender Gesellschafter des Instituts IQZ.

Philip Schmersal konnte in den Gedankenaustausch insbesondere seine Erfahrungen mit der eigenen Produktionsstätte in Schanghai einbringen, die die Schmersal Gruppe bereits 1999 in der chinesischen Metropole gegründet hatte. Rund 150 Mitarbeiter produzieren dort Sicherheitsschalter für den chinesischen  und internationalen Markt.
 

Kontextspalte