Sie befinden sich hier

Inhalt

09/23/20

Schmersal in der „Zukunftsfabrik“

Die „Zukunftsfabrik“ wird vom Maschinenbau Netzwerk Bergisch Land als neues Format ausgerichtet und widmet sich diesmal dem Thema „Cybersecurity für das Bergische Städtedreieck“. Dabei geht es um das Gefahrenpotenzial von Hackerangriffen, die zunehmend auch auf Mittelständler und Familienunternehmen verübt werden.
Norbert von Poblotzki, Leiter Group IT der Schmersal Gruppe, berichtet als Gast dieser neuen Veranstaltungsreihe, wie Schmersal die Krisensituation infolge eines Cyberangriffs im Mai dieses Jahres meisterte.
Schmersal war zuvor gewarnt worden, dass Cyberkriminelle einen gezielten Angriff auf das Firmennetzwerk planen. Daher konnten IT-Forensiker die aggressive Schadsoftware relativ zügig identifizieren und isolieren. Norbert von Poblotzki wird einige Tipps geben, was zur Vorbeugung und Bewältigung von Cyberattacken zu tun ist.

Die Zukunftsfabrik wird
am 05. Oktober 2020
von 17.30 – ca. 20.00 Uhr
in der Bergischen Universität Wuppertal stattfinden.
[Bergische Universität Wuppertal, Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20, Gebäude K, Hörsaal 33]

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Abstands- und Hygieneregelungen begrenzt.
Anmeldungen unter: gebuhr@bergische-gesellschaft.de.

Kontextspalte